Alle Informationen und Videos auf der Webseite: www.mobilemovie-hamburg.de

Freitag, 25. Februar 2011

82 Handyclips auf der Leinwand des Metropolis


Bereits seit fünf Monaten arbeiten die SchülerInnen von insgesamt neun Schulen an der Entstehung ihrer Handyclips. Insgesamt 82 produzierte Filme waren bei der Mobile Movie Vorpremiere am 24.2.2011 auf der Leinwand des Metropolis zu sehen.

Rund 300 SchülerInnen und LehrerInnen kamen in Hamburgs bestem Premierenkino im Herzen der Stadt. Im Kinosaal wurde geklatscht und gejubelt, so boten die meist 30-Sekunden-kurzen Filme eine bunte Mischung aus Liebes- und Alltagsgeschichten, Verfolgungsjagden und Fortbewegungsmöglichkeiten. Denn alle Handyclips standen unter dem Thema „Urbane Mobilität und Öffentlicher Verkehr“ und befassten sich somit auf ganz unterschiedliche Weise mit Tempo, Bewegung und Transportmitteln.

Kein Wunder also, dass es während einiger Dreharbeiten auch skeptische Reaktionen aus dem Umfeld gegeben hat. Das Handy auf die Stirn zu montieren, auf dem Boden liegend zu filmen oder auf Bänke zu klettern, ist eben nicht alltäglich. „Gerne würde ich weitere Filme machen, auch mit dem Handy“, sagte ein Schüler des Gymnasiums Ohmoor, „wir haben so viel Material, es wäre schade, diese Szenen nicht zu nutzen“.

Nun werden letzte Vorbereitungen für die Premiere am 31. März 2011 getroffen, bei der die besten der gestern gezeigten Handyclips das erste Mal in der Öffentlichkeit präsentiert werden.