Alle Informationen und Videos auf der Webseite: www.mobilemovie-hamburg.de

Montag, 8. Dezember 2014

Stadtteilschule Blankenese gewinnt "Großes Ding" 2014

Zum 2. Mal hat die Stadtteilschule Blankenese einen der 5 Preise beim bundesweiten mobile clip festival in München ergattert. Nachdem der Film „Augenblicke“ 2012 den Revolutionspreis für den ungewöhnlichsten Einsatz der Handkamera erhalten hatte, erhielten Pauline Althoff, Sinje Meyer und Sarah Wodtke aus der Kunstprofilklasse von Zita Brussock den Preis „Großes Ding“ für ihren Film "Sah ich alles".
„Der Blockbuster unter den eingereichten Handyclips wäre nahezu kinotauglich.“ Außerdem war ein weiterer Clip aus der Klasse nominiert: „Erinnerungen“ von Victoria Claußen, Bjarne Dethleffs und Lais Hinrichs.

Mehr als 200 gut gelaunte Jugendliche - Handy-, Smartphone- und Tablet-Filmer und -filmerinnen aus ganz Deutschland - trafen sich am Freitag, 28. November 2014 im Museum Villa Stuck in München, um mobile Clips zu bestaunen und die diesjährigen Gewinner der einzigartig-künstlerischen mobile clip festival-Trophäen auszuzeichnen.

Die Gewinner in diesem Jahr sind:
Perspektivenpreis „UPCYCLING WITH BOB" (Laar)
Revolutionspreis „H2O“(München)
Gruppenpreis „VISIONS FUGITIVES" (München)
Themenpreis Experiment „DAS GROßE ROTWERDEN“ (Birkenwerder)
Großes Ding „SAH ICH ALLES" (Hamburg)

Lobend erwähnt wurden:
„VERKEHRTE WELT“ (Bad Lobenstein)
„VON KNORKE BIS BABO“ (Berlin)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen